Requirements Engineering

Leider scheuen sich viele Auftraggeber vor den zusätzlichen Kosten des Requirements Engineering. Der Großteil der Kosten ohne ein vernünftiges Requirements Engineering entstehen, gegen Ende des Entwicklungsprozesses, häufig durch Uneindeutigkeiten, Widersprüchlichkeit oder nicht Vorhandensein von Anforderungen. 

 

Wir unterstützen Sie bei der Durchführung eines Anforderungsmanagements, welches vor allem bei komplexen Systemen bzw. Produkten zum Einsatz kommt. Unser Ziel ist ein gemeinsames Verständnis zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, über das zu entwickelnde System zu erreichen. Unser Anforderungsmanager sammelt alle notwendigen Informationen der verschiedenen Stackholder und fast diese in einem oder mehreren Dokumenten verständlich, eindeutig, widerspruchsfrei, vollständig und testbar zusammen. Die von uns erstellten resultierenden Dokumente bilden somit die Basis für ein Lasten- bzw. Pflichtenheft. 

 

Während der gesamten Phase nutzen wir einen Issue-Tracker (Jira) und stellen unserem Auftraggeber für die Laufzeit des Projektes einen vollständigen Account zur Verfügung. Alle zu bearbeitenden Punkte/Aufgaben können erstellt, priorisiert, den Bearbeitern zugeteilt und am Ende behoben werden. Folglich hat der Auftraggeber jederzeit einen Gesamtüberblick über den Projektverlauf und es können keine offenen Punkte vergessen werden.